Rasputin - Anastasia Hohepriester - Prinz von Ägypten
Marty Feldman - Frankenstein Junior Humphrey Bogart - Casablanca Jeff Bridges - King Kong
 

Joachim Kemmer

Joachim Kemmer  

 

(12. September 1939 - 27. April 2000)

  

Disney-Sprechrollen :

 

Boomer - Cap & Capper
Tigger - Winnie Puuh (1. Synchro)
Dr. Terminus - Elliot das Schmunzelmonster

der gehörnte König - Taran & der Zauberkessel

Krabbe Sebastian - Arielle (1. Synchro)

Albatross Wilbur - Bernard & Bianca im Känguruland

Lumiere - Die Schöne & das Biest

Dschafar - Aladdin

Rafiki - König der Löwen

Gouverneur Ratcliffe - Pocahontas

 

weitere Zeichentrick-Sprechrollen (Auswahl) :

 

Rosalyn "Schneeflöckchen" - Starker Verkehr

Hoppity - Hoppity kommt zurück

Rasputin - Anastasia

Hotep - Der Prinz von Ägypten
Tortellini - Die furchtlosen Vier

 

 

Mit vier Bösewicht-Hauptrollen und sechs tragenden Sidekicks war Joachim Kemmer die wohl meist beschäftigste deutsche Stimme der späten Disney-Ära. Nicht alleine sein markant kräftiges Sprechorgan, auch sein gesangliches Talent zeugten stets von höchst anspruchsvoller Qualität.

 

Der gebürtige Berliner wurde durch Rollen in Fernsehserien wie Derrick, Traumschiff und Wolffs Revier einem breitem Publikum bekannt. Bekannte Filmrollen hatte er u.a. im RTL Film Silvias Bauch - Zwei Männer und (k)ein Baby sowie Die Katze neben Götz George.

 

Kemmer arbeitete seit Ende der sechziger Jahre im Theater mit Regisseuren wie Helmut Käutner, Wilfried Minks und Giorgio Strehler zusammen. Im Berliner Theater des Westens stand er neben Horst Buchholz in dem Musical Cabaret auf der Bühne. Der Workaholic war selten lange und fest an einem Theater engagiert. Zwischen Berlin, Wien (oft in der Josefstadt) und München war er ständig unterwegs. In Wien z.B. hatte er sich in Musicals wie Pippin, Kiss me, Kate und Chicago bekannt gemacht - später auch in Cats.In Giorgio Strehlers Spiel der Mächtigen in der Salzburger Felsenreitschule kam Kemmer auch zu Festspielehren. Mit der Kollegin Krista Stadler stand er 1982 in den Wiener Kammerspielen auf der Bühne in Duett für eine Stimme - und 1994 vor dem Standesbeamten.

 

In den siebziger Jahren wurde Kemmer die deutsche Stimme von Humphrey Bogart, als die Filme des Hollywood-Stars nachsynchronisiert wurden. Bis dato existiere nämlich von Casablanca nur eine Fassung von 1952, die stark gekürzt und verfälscht war; alle Hinweise auf den Nationalsozialismus und das Vichy-Regime wurden dort getilgt. Und so sprach Kemmer einen der berühmtesten Sätze der Filmgeschichte: "Ich schau dir in die Augen, Kleines", der zum geflügelten Wort einer ganzen Generation von Casablanca-Fans wurde.

 

Joachim Kemmer

 

In seinen letzten Jahren lebte Kemmer größtenteils in Wien und spielte dort am Theater in Josefstadt. Im Alter von nur 60 Jahren verstummte die so wunderbar wandlungsfähige Stimme für immer; Diagnose : Lungenkrebs.

 

 

(Dank an Rosemarie Kuheim)

 

 

 

Das Joachim Kemmer Online Gedenkbuch (externer Link)


zurück