Der Rank-Katalog

Neben Neuerscheinungen begann bereits die Rank-Film, ältere Sachen von Disney im Beiprogramm wieder zu veröffentlichen. Diese wurden in der "Filmgeschichte" noch weniger festgehalten als echte Premieren, was zu der recht lückenhaften Liste hier führt. Überhaupt ging es in den 60er Jahre recht schnell bergab mit offiziell festgehaltenen Veröffentlichungs- und anderen Daten. Für die Zeit nach Rank dürfte so eine tabellarische Übersicht wohl keinen Sinn mehr machen. Da werde ich mir etwas Knapperes, Kompakteres ausdenken müssen. 

weiß - Disney-Trickfilmproduktionen
grün - Disney-Realfilm-Produktionen
PaP - gehört zur Serie "People and Places"


Filmtitel Prod.Jahr Kinostart Disney Beiprogramm Originaltitel
Weisse Wildnis 1958 03.07.1959 ???? ????
Zorro räumt auf 1958 25.09.1959 ???? ????
Der unheimliche Zotti 1959 20.10.1959 ???? ????
Dornröschen und der Prinz 1958 30.10.1959 Grand Canyon Grand Canyon
Der Löwe von Zermatt
(später: Der dritte Mann im Berg)
1959 1960
(geplant)
wurde zwar noch synchronisiert,
dann aber kurzfristig gestrichen
Micky-Maus Festival 1960 01.04.1960 Aus einer seltsamen Tierwelt Nature's strangest Creatures
Wilde Katzen 1959 27.06.1960 Wunder der Tiefe Mysteries of the Deep
Alle lieben Pollyanna 1960 15.11.1960 ???? ????
Texas John 1958 25.11.1960 ???? ????
The Hound that thought he was a Raccoon 1960 1961
(geplant)
wurde kurzfristig gestrichen und nicht synchronisiert
Micky-Maus Jubiläums-Schau 1961 22.03.1961 ???? ????
Mein Freund Stubbs 1959 09.05.1961 ???? ????
Der fliegende Pauker 1960 08.09.1961 Das Pferd mit dem wehenden Schweif The Horse with the Flying Tail
Schicksals-Sinfonie 1960 02.11.1961 ???? ????
Pongo und Perdita 1961 19.12.1961 ???? ????
Den Wind im Rücken 1961 06.02.1962 ???? ????
Nikki 1960 07.09.1962 Donald und das Rad Donald and the Wheel
Die Vermählung ihrer Eltern geben bekannt 1960 05.10.1962 ???? ????
Micky-Maus-Parade 1963 05.07.1963 ???? ????
Die neun Leben des Sheriff Baca 1959 12.07.1963 ???? ????

Dies sind Kurzfilme, die als Beiprogramm liefen oder zumindest dafür eingeplant waren. Aufgrund unzureichender Daten ist eine genaue Zuordnung (noch) nicht möglich. Sicher ist nur, dass sie alle von der Simoton-Film eingedeutscht wurden.
Islands of the Sea 1960 Inseln im Meer Rank-Film
PaP: Portugal 1957 Land und Leute:
Portugiesisches Intermezzo
Rank-Film
PaP: Ama Girls 1960 Land und Leute:
Tauchermädchen
Rank-Film
PaP: Japan 1960 Land und Leute:
Nippon
Rank-Film
The Saga of Windwagon Smith 1961 (Originaltitel) Rank-Film

Die Rank-Synchros

In den 60er Jahren ging die Ära der Einzelcartoons als Vorprogramm zu Ende. Mit der Distribution der J. Arthur Rank Film begann dafür in Deutschland die Zeit der Kompilationsfilme. Zumindest ein Trick-Featurette ist jedoch zu dieser Zeit veröffentlicht worden. Donald and the Wheel (Donald und das Rad) wurde bei der Simoton hochwertig verdeutscht. Als die beiden "Geister des Fortschritts" sprachen Klaus W. Krause und Ernst Jacobi; Einzel- und Chorgesang bestritten Die Monacos. Für das deutsche Buch und die Synchronregie zeichnete sich Richard Busch verantwortlich. Da wie schon häufig erwähnt die vierte Treasure-DVD von Donald Duck nie nach Deutschland kam, lässt sich nur hoffen, dass sich eventuell Disney+ einmal erbarmt, dieses Liebhaberstück wieder auszugraben.

Völlig abschminken kann man sich dagegen die Hoffnung, die alte deutsche Kinofassung von The Saga of Windwagon Smith jemals zu Gehör zu bekommen. Laut dem Staatsanzeiger für das Land Hessen (Ausgabe 13 - 1962) lag der Cartoon am 4.5.1961 der FSK in synchronisierter Form zur Begutachtung vor (Donald und das Rad wurde am 17.7. des Jahres geprüft). Ob, wann und wo die zünftige Wildwest-Story anschließend zu sehen war, entzieht sich meiner Kenntnis. Mit 13 Minuten Spiellänge wäre das gute Stück durchaus als Vorprogramm für einen der oben erwähnten Filme geeignet gewesen. Wer weiß, eventuell ist Windwagon Smith ja zusammen mit dem Hund, der glaubte ein Waschbär zu sein, im Sonnenuntergang verschwunden (kleiner Scherz). Der Verdacht erhärtet sich jedenfalls angesichts der Tatsache, dass der Cartoon für die VHS Donald total verliebt mit einer Neufassung und O-Ton Gesang bestückt wurde, statt dass man auf die vermutlich vollständig eingesungene Altfassung zurück griff. Mit deutschen Songtexten und Dialogen in Reimform versehen wurde dann die dritte Fassung auf der DVD Disney Animation Collection Vol.4 heraus gebracht.

Rolle 1961 1987 2009
Erzähler - ? - Lutz Riedel

Norbert Langer

Admiral Smith - ? - Knut Reschke Tilo Schmitz
J.J. Crum - ? - Gerd Holtenau Klaus Sonnenschein
Jack Schaefer - ? - - ? - Michael Pan

The Saga of Windwagon Smith war das letzte große Trick-Featurette ohne Disney-Stars und beendete Disneys goldene Ära der Cartoons. Hollywood-Cowboy Rex Allen übernahm im Original den Erzählpart und die Hauptrolle, für den Gesang sprangen wieder einmal die Sons of the Pioneers ein.